Lederpflege

BURKELY LEDERPFLEGE

Unsere Taschen sind langlebig und human aus hochwertigen Häuten und Fellen gefertigt. Auf diese Weise tragen wir zu einer besseren Welt bei. Unsere Produkte können daher bei guter Anwendung viele Jahre halten, wobei die Tasche mit jeder Erfahrung lebendiger und charaktervoller wird. Die richtige Pflege muss nicht kompliziert sein oder viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir erklären Ihnen gerne, wie Sie dies tun.

//burkely.nl/wp-content/uploads/2018/11/Leeronderhoud-5.jpg
Wachsleder

LEDERART ERKENNEN

Für eine lange Lebensdauer Ihrer Tasche sollten Sie in gute Pflegeprodukte investieren. Welches Produkt am besten geeignet ist, hängt von der Art des Leders ab. Die Lederart Ihrer BURKELY Tasche finden Sie im Falle vorrätiger Kollektionen immer auf unserer Website. Ist Ihr Produkt nicht mehr gelistet, oder haben Sie dennoch irgendwelche Zweifel? Dann können Sie das Leder in zwei kleinen Schritten ganz einfach testen.

Befeuchten Sie Ihren Finger und drücken Sie ihn für 5 - 7 Sekunden mit einer drehenden Bewegung in das Leder. In den meisten Fällen werden Sie sehen, dass dieser Fleck durch die Feuchtigkeit dunkler wird. Ist dieser dunkle Fleck nach ca. 10 Sekunden nicht mehr sichtbar? Dann wurde das Leder mit einer Deckbeschichtung bearbeitet, wobei wir von pigmentiertem Leder sprechen. Durch diese Art der Färbung sind natürliche Unebenheiten weniger sichtbar und das Leder ist gut gegen äußere Einflüsse geschützt. Diese Art von Leder ist sehr anwenderfreundlich und erfordert wenig Pflege. Im Zweifelsfall können Sie als zweiten Test Ihren Nagel vorsichtig an einer unauffälligen Stelle im Leder kratzen. Wenn keine Kratzer sichtbar bleiben, können Sie sicher sein, dass das Leder pigmentiert ist.

Ist im ersten Test der nasse dunkle Fleck nach 10 Sekunden doch noch (teilweise) sichtbar, spricht man von Anilinleder. Dies bedeutet, dass das Leder in einem Farbbehälter bearbeitet wurde, in dem die Oberfläche nicht mit einer pigmentierten Schicht versehen wurde. Bleibt der Kratzer auch beim zweiten Test sichtbar, wurde das Anilinleder mit einer Wachs- und/oder Ölschicht versehen. Mit anderen Worten: Wachsleder. Oft hat dieses Leder ein schönes natürliches Aussehen und manchmal eine robustere Ausstrahlung mit Farbnuancen. Durch diese Art der Färbung hat das Leder keine Schutzschicht, was eine gute Pflege noch wichtiger macht.

Ist der Kratzer minimal sichtbar, das Leder gleichmäßig gefärbt und fühlt es sich glatt an, dann spricht man von Glattleder. Diese Art von Leder wurde - wie auch Wachsleder - in einem Farbbehälter bearbeitet, sodass natürliche Farbtöne sichtbar sind. Der Unterschied zu Wachsleder ist jedoch, dass Glattleder oft eine glänzende Oberfläche hat.

Weist das offene Leder keinen glatten, sondern einen velourartigen Effekt auf, spricht man von Rauleder. Beispiele sind Nubuk und Wildleder. Durch die offene Struktur können Schmutz, Fett und Feuchtigkeit schneller in das Leder eindringen. Ein guter Schutz ist daher sehr wichtig. Achten Sie auf die richtige Anwendung der Produkte, da auch die unsachgemäße Anwendung von Pflegeprodukten Flecken verursachen kann.

Schließlich gibt es noch Haarleder, bei der das Fell des Tieres deutlich sichtbar ist. Bei diesem Leder empfehlen wir gerade keine Pflege.

//burkely.nl/wp-content/uploads/2018/11/Leeronderhoud-6.jpg

Glattleder

VORBEUGEN UND PFLEGEN

Vorbeugen ist die beste Medizin. Leder bleibt ein Naturprodukt, das wie die eigene Haut auf Faktoren wie (Sonnen-)Licht, Wasser und Schmutz reagiert. Bevor Sie die Tasche verwenden, empfehlen wir, sie im Abstand von 30 cm mit einem wasser- und schmutzabweisenden Spray zu besprühen und anschließend 30 Minuten trocknen zu lassen. Investieren Sie in gute Pflegeprodukte wie das Collonil Carbon Wax Spray für Glattleder, pigmentiertes Leder und Wachsleder oder das Collonil Carbon Pro Spray für Wildleder und Nubuk. Diese Sprays begrenzen den Schaden, schützen aber nicht 100%ig. Versuchen Sie daher, Ihre Tasche möglichst wenig im Regen zu verwenden, da dies kleine Spuren im Leder hinterlassen kann. Wenn Ihre Tasche nass wird, lassen Sie sie auf natürliche Weise trocknen und verwenden Sie dazu niemals eine Heizung oder einen Haartrockner, da dies das Leder austrocknen kann. Wenn Sie Ihre Tasche über einen längeren Zeitraum aufbewahren möchten, ist es am besten, sie in einem Baumwollbeutel aufzubewahren. Stecken Sie Ihre Tasche nicht in eine Plastiktüte, denn Leder ist ein Naturprodukt und muss atmen können. Füllen Sie die Tasche mit alten Zeitungen, damit sie ihre Form behält.

//burkely.nl/wp-content/uploads/2018/11/Leeronderhoud-7.jpg

Rauleder

PFLEGE

Wir sind der Meinung, dass Leder schöner wird, je mehr Sie es verwenden. Wenn Sie das Leder und/oder Gebrauchsspuren doch pflegen wollen, können Sie das Collonil 1909 Wax Leather im Falle von pigmentiertem Leder, Glatt- und Wachsleder mit einem trockenen Tuch oder Pinsel auftragen. Collonil 1909 Wax Leather hat ebenfalls eine reinigende Wirkung und ist in einer neutralen Farbe erhältlich. Flecken können extra eingerieben werden, aber achten Sie immer darauf, dass die gesamte Oberfläche behandelt wird. Wildleder und Nubuk können mit Collonil Nubuck + Textile Classic gepflegt werden, das Farbpigmente zur Auffrischung des Leders enthält. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Farbe leicht vom Original abweichen und abfärben kann. Sprühen Sie das Produkt leicht auf die Tasche, danach können Sie es mit einer Wildlederbürste bürsten.

//burkely.nl/wp-content/uploads/2018/11/Leeronderhoud-8.jpg

Pigmentiertem Leder

FLACKEN ENTGERNEN

Ist etwas über Ihre Tasche verschüttet worden? Am besten entfernen Sie die verschüttete Flüssigkeit sofort mit einem Papiertuch oder einem sauberen Baumwolltuch. Bei pigmentiertem Leder können Sie eventuell ein feuchtes Tuch verwenden, wenn der Fleck nicht verschwindet. Im Falle von Wachsleder verschwinden Fett-, Öl- und Feuchtigkeitsflecken nach und nach. Wenn der Fleck Sie doch zu sehr stört, kann Collonil Clean & Care Classic helfen, die Sichtbarkeit zu verringern. Es ist wichtig, die Tasche nachträglich mit dem Collonil Carbon Wax Spray zu behandeln, damit das Leder wieder vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt ist. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Flecken auf Wildleder und Nubuk entfernen, und tupfen Sie die Flüssigkeiten nur weg. Da es sich um empfindliche Lederarten handelt, empfehlen wir, diese nicht mit Wasser oder anderen Pflegemitteln anzufeuchten. Diese können sogar Flecken verschlimmern. Wenn der Fleck schwerwiegend ist und nicht zu entfernen scheint, zögern Sie bitte nicht, uns für weitere Ratschläge zu kontaktieren.

//burkely.nl/wp-content/uploads/2018/11/Leeronderhoud-9-1.jpg

Haarleder